The Lion fell in love with the lamb.

Welcome

Willkommen auf meiner Site! Viel Spaß beim herumstöbern und vergesst bitte nicht das Gästebuch! ;]

Navi

Diary About Guestbook Archiv Audiografie Wanted To do Neuerwerbungen TV Tipps Exit Design

Cuties

♥Jana♥ ♥Lena♥ ♥Ava♥

Guten Abend liebe Blogleserinnen,

nach über einem Monat Abstinenz raffe ich mich mal wieder auf und versorge euch mit den neusten Infos aus meinem wahnsinnigen spannenden Leben *hust*.
Über Kommentare oder Gästebuch freue ich mich übrigens immer wieder, denn sie zeigen mir, dass tatsächlich jemand den ganzen Kram liest.

Was ist während der Blogeintragfreien- Zeit passiert ?!
Nun, erst einmal habe ich fleißig eure Blogs gelesen und teilweise auch kommentiert.
Dann habe ich nebenbei noch ein bisschen studiert. Mein sechstes und damit letztes BA- Semester will ja schließlich auch beendet werden.

Eigentlich müsste ich morgen, also am Dienstagvormittag meine WP 14 (Ausgewählte Kapitel aus der Geometrie)- Klausur nachschreiben. Ich lasse das aber sausen, da die Klausur nur zur Verbesserung meiner BA Note dienen sollte und ich beschlossen habe, dass es ziemlich egal ist, ob auf meinem BA Zeugnis eine 1,7 oder 1,8 oder 1,9 steht – Hauptsache ne eins vor dem Komma ist mein Motto. Außerdem war ich vielleicht fünfmal in der Veranstaltung geschweige denn jemals beim Tutorium und habe auch keine einzige Übungsserie gelöst – äußerst schlechte Voraussetzungen also.

Schopenhauer – Die beiden Grundprobleme der Ethik war auch nicht so berauschend, um es mal zu umschreiben. Eine 3,0 in der Klausur hat mich veranlasst keine Hausarbeit zu schreiben, da das ganze sinnlos gewesen wäre – Verschwendung von Zeit und Energie sozusagen.
Russel- Unser Wissen über die Außenwelt war noch weniger berauschend – eine 3,7 in der Klausur. Naja wenigstens bin ich nicht durchgefallen.
Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings anbringen, dass ich nicht viel – um nicht zu sagen überhaupt nicht – gelernt habe und ich die Noten der beiden Veranstaltungen auch nicht unbedingt brauche, da ich noch andere Seminare belegt habe (Gott sei Dank ). Trotzdem ärgert es mich, dass ich nicht besser war, weil ich meinen verdammten Arsch nicht hochbekommen habe. Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie ich das ändern kann ?! Der Master soll nämlich kein Spaziergang werden (das steigert meine Motivation schon ins Unendliche).

Im Hauptseminar Kant – Kritik der praktischen Vernunft habe ich – ohne eine einzige Seite gelesen zu haben – eine 1,0 geschrieben. Zugegebenermaßen ist das auch dem Dozenten zu verdanken, dem es gelang mir Kant näher zubringen und auf einfache, klare, deutliche Weise zu erklären. Das Hauptseminar zieht meinen Schnitt in Philosophie kolossal nach oben.

Baumgarten – Texte zur Grundlegung der Ästhetik habe ich mit einer 1,3 abgeschlossen.

Die Ringvorlesung zum WP 11 Pädagogische Handlungsfelder und Ihre Institutionen habe ich mit einer 2,3 beendet. Nicht berauschend, aber naja. Ich fand die Ringvorlesung auch nicht besonders gut. Es mangelte an Organisation und teilweise auch an der Qualität der Beiträge. Vielleicht kann man das in Zukunft ändern.

Meine Hausarbeit im WP 10 Empirische Kindheitsforschung habe ich in Zusammenarbeit mit T. auch abgeschlossen. Ich denke und hoffe, dass diese gut bewertet wird, da sie unserer Ansicht nach sowohl formal als auch inhaltlich und stilistisch hochwertig ist.

Auf meinen Praktikumsbericht habe ich eine 1,7 bekommen.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Semester nicht ganz zufrieden.
Ich habe eindeutig zu wenig für die Uni gemacht – einerseits weil ich mich ziemlich lange mit meiner ‚Krankheit‘ rumgeschlagen habe und andererseits weil ich meinen Arsch nicht hochbekommen habe.

Nun denn, den Schnitt für den Master werde ich problemlos schaffen. Jetzt genieße ich erst einmal die freie Zeit und lese vornehmlich und arbeite meine DVD Boxen ab.
Zur Zeit lese ich gerade HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES – irgendwie mein liebster Harry Potter Band. Ich finde es genial, wie Joanne K. Rowling die einzelnen Handlungsstränge, Details und Verbindungen miteinander verwebt und sich am Schluss alles auflöst und vollkommen logisch erscheint.
Sehr zu empfehlen ist auch die Quais- Triologie von STIEG LARSSON – VERBLENDUNG, VERGEBUNG, VERDAMMNIS. Die Wege des Ausnahmejournalisten Mikael Blomkvist und der genialen, aber eigenwilligen Lisbeth Salander kreuzen sich immer wieder. In VERBELNDUNg soll Mikael Blomkvist das Verschwinden von Harriet Vanger aufklären, das mehrere Jahrzehnte zurückliegt. Zufällig ist sie mit einem mächtigen Industriellen verwandt. Bei ihren Nachforschungen kommen sie einem sadistischen Serienvergewaltiger und Serienmörder auf die Spur. In VERGEBUNG steht das Thema Menschenhandel, genauer gesagt Mädchenhandel im Vordergrund. Dabei erfährt der Leser mehr über Lisbeth Salanders Vergangenheit bzw. über die ihres Vaters. In VERDAMMNIS steht dann die Auflösung der Intrige, in die Lisbeth Salander geraten ist, im Vordergrund. Und nicht nur die schwedische Regierung ist darin verwickelt. Eine sehr sehr spannende und hervorragend geschriebene Reihe, die ich nur weiter empfehlen kann. Sie zählen zu den wenigen Büchern, die ich von vorn bis hinten komplett gelesen habe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch eine Sache, die mir sehr am Herzen liegt DOCTORS DIARY. Ich liebe diese Serie abgöttisch und bin süchtig, um es rundheraus zu sagen.
Die lang erwartete zweite Staffel startete mit einer Doppelfolge, die alles bereit hielt, was das Fanherz begehrt: Doktor Gretchen hasse will mit Hilfe von Doktor Hassmann und einem Fallschirmsprung in ein neues Leben ohne Marc Meier starten und landet im Garten des Millionärs Alexis von Buren, dem sie das Leben rettet. Auf seiner Maskenparty folgt dann eine Karaokeeinlage. Er total verknallt lässt die ganze Stadt mit Suchplakaten zutapezieren nur um Gretchen dann abzuschießen. Währenddessen wird Doktor Kaan klar, dass er Gretchen immer noch liebt. Da gibt es nur ein kleines Problem: seine aus dem Koma erwachte, im Rollstuhl sitzende Frau. Und auch the one and only Doktor Marc Meier macht deutlich, dass er Gretchen liebt. Leider übersieht Gretchen diese Zeichen (wir brauchen ja schließlich noch Stoff für den Rest der Staffel), sodass Doktor Meier sich am Ende doch wieder der intriganten Schwester Gaby zuwendet. Gretchens Mutter kehrt zu Gretchens Vater zurück, muss aber noch ihren jüngeren Künstlerliebhaber loswerden. Nicht zu überbieten aber ist Dokotor Marc – Olovier- Meiers Mutter Elke Fischer. Ihres Zeichens Erfolgsautorin der Doktor Rogelt Romanreihe.
Die Dialoge sind teilweise unschlagbar und der Soundtrack ist einfach nur genial. Da kann nicht einmal OC California mithalten, wenn ich das anmerken darf.
Die zweite (eigentlich dritte ) Folge von Doctors Diary heute war nicht so berauschend. Gretchen kommt dahinter, dass Marc Meier von Gaby erpresst wird. Gretchen wird Gabys Trauzeugin – unschlagbar Marc Meiers Blick als ers erfährt. Doktor Kaan kommt dahinter, dass seine Frau eine Prostituierte war. Sie verschwindet mit dem Kind, von dem er immer glaubte, das es seins sei. Doktor Kaan tut mir schon Leid. Naja und Alexis von Buren wird mit einem Hirntumor eingeliefert. Irgendwie fehlte Tempo, Charme und flotte Sprüche.
Ich hoffe auf nächste Woche.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich hege die Befürchtung, dass mein Laptop nicht mehr lange durchhalten wird, denn die Lüftung ist in letzter Zeit extrem laut und er wird auch ziemlich heiß, obwohl ich nur Textverarbeitung mache oder kurz im Internet surfe.
Nun die Frage aller Fragen – wenn mein alter Laptop seinen Geist aufgibt, was soll ich dann anschaffen:
- neuen Laptop (bevorzugt mit Windows 7)
- Netbook (klein und leicht  könnte ich leicht in die Bibo oder Veranstaltung mitnehmen bzw. auch mal unterwegs arbeite, aber leider kein CD DVD Laufwerk oder wie das heißt)
- Macbook
Was würdet ihr warum empfehlen ???

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anlässlich ihres 25. Hochzeitstages mit meinem Vater hat meine Mutter mir auch offiziell gesagt, dass sie schon mal verheiratet war und meine Schwester nur meine Halbschwester ist. Hat mich nicht sonderlich überrascht. Dass wir uns nur die Hälfte des Genpools teilen, erklärt so einiges, würde ich mal sagen. Trotzdem ändert sich nichts für mich – sie ist meine Schwester. Kann man denn nur eine halbe Schwester haben ?!

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gute Nacht und auf Wiedersehen.
11.8.09 01:45


Werbung


Guten Abend liebe BlogleserInnen (falls ich denn noch welche hae - ich weiß es nicht, denn keiner schreibt mehr Kommentare).

Gott sei Dank gibt es langweilige Lehrveranstaltungen, denn das gibt mir die Möglichkeit Texte für andere Lehrveranstaltungen durchzuarbeiten, die zwar auch schrecklich sind. Aber immer noch besser als das ich wieder im Seminar einschlafe.

Da es kurz vor Semesterende ist, drehen langsam ale ma Rad wegen Klausren, die geschrieben werden müssen und Hausarbeiten, die es abzugeben gilt. Normalerweise bleibe ich ganz ruhig, aber ich habe am Mittwoch eine Ausnahme gemacht und meine Aufzeichnungen zum Kant Semianr durchgearbeitet und zusammengefasst mit Hilfe von Microfot Word 2007 und  Smart Art - i love it. Einerseits weil ich in der Kant Woche noch zwei andere Klausuren schreibe und andererseits (was viel wichtiger ist), weil ich mich nächste Woche mit Franzi treffen möchte um alles nochmal durchzusprechen. Ich würde es als günstig erachten, wenn ich auch etwas zum Thema sagen könnte. Vor Kant war ich noch im dm und habe mir ausnahmsweise kein Duschgel gekauft. Straßenbahnfahren ist in der Hitze ja noch angenehmer als meistens eh schon. Meinen Abend habe ich dann bis um halb drei nachts mit Kant verbracht. Nebenbei hab ich Grey's Anatomy/ Private Practice geguckt und Emergency Room. Private Practice eher gezwungenermaßen wegen dem Crossover. Violets Schwangerschaft finde ich jetzt nicht so berauschen und wo ist der scharfe Feuerwehrmann von Addsion hin?! Naja nachts gab es noch eine Überraschung - wahrscheinlich hat sich Pro Sieben geirrt - die zweite Staffel von The L Word. Ich habe aber nur die Hälfte gesehen und fand es schonmal scheiße, dass Marina nicht mehr dabei war.

Da mich Kant so gefangen genommen hat, habe ich das WP 11 Donnerstagmorgen sausen lassen und bin erst zu Baumgarten. Da habe ich MC P "gerettet" als ich eine seiner Fragen beantwortet habe, da er so verzweifelt aussah und klang, da nie jemand mit ihm reden will.

Mittags haben wir uns dann mal zu Studium und Lehre aufgemacht um einen Notenbericht zu holen für die MAL Bewerbung. Den Notenbericht kann man sich nicht einfahc selbst ausdrucken, nein, das muss ein besonderer sein.

Nachmittags habe ich meinen Praktikumsbericht beendet - also fast - sodass ich ihn nächste Woche endlich abgeben kann.

Heute haben wir den Meerschweinchenmann aus der Zoohandlung geholt und gleich zu den drei anderen gesetzt. Wir sind positiv überrascht wurden - denn es gab keinerlei Gegurre, Imponiergehabe oder Hinterhergejage. Sie scheinen sich sehr gut zu verstehen. Ich freu mich außerordentlich.

Abends war ich noch schwimmen. Ich hasse Leute, die unbedingt zeigen müssen, welche Schwimmtechniken sie nicht beherrschen. 

Ich finde es unerträglich heiß. Es iszt zu heiß zum denken und es müsste mal wieder regnen, damit die Pflanzen wachsen können.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. 

4.7.09 00:22


Sind die denn alle bescheuert ?!

Ich komme gerade von der Inforrmationsveranstaltung meiner Uni bezüglich des Übergangs vom BA zum MAL und frage mich gerade ob die denn alle bescheuert sind.

Bezeichnend ist meiner Meinung nach schon, dass keinerlei Werbung für die Infoveransatltung gemacht. Sonst schicken sie einem wegen jedem Scheiß eine Mail oder machen Aushänge, Flyer und Plakate, aber bei so etwas wichtigem lieber nicht - es könnte sich ja noch jemand dafür interessieren. 

Ich bin nur durch Zufall auf der Homepage auf den Link gestoßen und habe das überall rumerzählt. So werden es vermutlich die meisten gemacht haben.

Wegen mangelnder Information war auch der Hörzahl nicht ganz voll. 

Nunja nun wurden wir darüber informiert wie der Übergang abläuft und wie das im Master werden soll.

Gleich zu Anfang kam, dass das ganze anstrengend wird, man keine Zeit mehr für andere Dinge hat und einige schon nach einem Semester wieder aufhören wollten, weil das zuviel für sie wäre. Danke. Das motiviert mich unglaublich im Herbst wieder bzw. weiter zu studieren. Ich habe schon jetzt keine Lust mehr im Oktober hier aufzutauchen. 

Dann das nächste Ding: es gibt die Möglichkeit externe Praktika zu machen. Das sind aber nur wenige Plätze. Wer die bekommt entscheidet das Datum der Bewerbungsmail. Ab sofort kann man sich anmelden. Schön. Es waren alle Studierenden ja da - man kann also von Chancengleichheit reden emotion. Man hat auch zum ersten Mal etwas von dieser Möglichkeit gehört bzw. die Orte genannt bekommen wo man das machen kann - man kann sich die Entscheidung also gut überlegen. Und den Platz bekommt der, der sich am schnellsten einen Platz im Rechenzentrum ergattert und eine Mail tippen kann. Chancengleichiet und faire Verteilung der Plätze sind Stichworte die mir da einfallen. 

Wie das alles genau ablaufen soll, erfahren wir dann am Workshop Tag am 8. Oktober. Die Woche drauf gehts dann richtig los. Man kann sich also richtig gut vorbereiten. 

Das regt mich schon wieder auf hier - null Informationspolitik oder Management oder wie man das nennen soll. 

Aber alle MAL Studenten werden untergebracht. 

Ich bin schon auf meinem Super- duper- Stundenplan gespannt.

 --------------------------------------------------------------------------

 

Heute war es fast unerträglich schwül- warm, weswegen ich beschlossen habe Mathe ausfallen zu lassen. 

Schopenhauer war ganz nett v.a. Dingen weil ich mit Sebastian Twilight durchgesprochen habe. 

Bei Russell hatte ich das Gefühl, das ich das alles schonmal so ähnlich gehört habe - ein Dejavu sozusagen. Vielleicht merk ichs mir beim zweiten Mal auch besser. 

Und diese heißen Temperaturen bringen Dinge und Modesünden ans Tageslicht, die lieber verboregn bleiben sollten. Das ist alles was ich dazu sagen möchte. 

30.6.09 20:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]